Projects

Renate Reich Fivetett

Renate Reich vocals | Thomas Palme guitar | Martin Wöss piano | Stefan Pista Bartus bass | Harald Tanschek drums

 

„Songs that enchant the listener in wondrous ways.“

Melodious songs, exciting instrument solos, lyrics full of imagery and a velvet voice rich in nuance, emotion and expression. A joy for music fans who have been on the lookout for fresh jazz and interesting singer-songwriter / pop music for a long time. Her regular band, the Renate Reich Fivetett, includes first-class well known musicians from the Austrian jazz scene.

„Rather than the musicians actually playing their way through her songs under the direction of the Vienna-based artist, they appear to float from one melody to the next. The sound that the five-strong collective serves up for the ear is of an airy lightness, it clings on gently in a curious fashion, pervading the soul as it develops both fullness of charm and depth.“

„Songs, die auf wunderbare Art zu verführen vermögen.“

Renate Reich – das ist Lebenslust pur, gepaart mit packender Bühnenpräsenz und einer gekonnt geführten, facettenreichen Stimme. Behutsam getragen wird sie von Instrumentalisten, die sich als Begleitmusiker stets songdienlich zu präsentieren wissen und in ausgedehnten Solopassagen ihre Virtuosität und Improvisationsfreudigkeit voll entfalten dürfen.

Renates drittes Album mit ausschließlich eigenen Kompositionen ist ganz bewußt im Spannungsfeld zwischen Pop, World und Jazz eingebettet und lädt zum Eintauchen in eine wundersame Klangwelt ein.

„Mehr als sich die Beteiligten unter der Regie der in Wien lebenden Künstlerin wirklich durch ihre Nummern spielen, scheinen sie von einer Melodie zur anderen zu schweben. Der Sound, den das fünfköpfige Kollektiv zu Gehör bringt, ist von einer luftigen Leichtigkeit, er ist einer, der sich auf wunderbare Weise sanft anschmiegt, die Seele durchdringt und eine Menge Charme und zugleich Tiefgang entwickelt.“

 

Une voix flexible, riche en sentiment et expression

Une voix flexible, habilement menée, riche en sentiment et expression nous fait plonger dans une mer des mélodies merveilleuses du monde de jazz et de pop. Renate Reich de Vienne, Autriche, est à cheval entre le swing, le latino/ la musique latine et le blues et présente en plus des standards du jazz plus ou moins connus, aussi des propres chansons intéressantes.

Son anglais excellent Renate Reich a appris pendant ses études dans les Etas-Unis. Dans son chant elle associe la fraicheur jeune de Jane Monheit avec ses variations de melodies imaginatives et parfois „soul“ à la solide maitrise stylistique et le phrasing parfait d´ Ella Fitzgerald.

 

Renate Reich & Thomas Palme

Renate Reich vocals | Thomas Palme guitar

„Outstanding feel and very nice phrasing of the melody“

„A good song needs very little. Just guitars and voices for example. Everything else is freely invented.“ 

While they have remained true to the motto that a good song should always work, even when you play it unplugged, they have continued to evolve their sound concept. Singer Renate Reich and guitarist Thomas Palme effectively bridge the gap between good songwriting and jazz in sync with the times.

 Over it all stands a unique, velvety voice, lending the songs a character of their own: They get into your head, where they provide pleasant entertainment and are permitted to remain. Pop meets jazz and jazz blends with pop in a very playful manner.

They combine harmonically interesting music with catchy tunes, driving, sometimes odd-metre rhythms, lyrical texts and captivating narratives. In the process, the two acting musicians consistently place their virtuosity and improvisational spontaneity in the service of the song’s overall context.

„Renate Reich from Vienna (…) has audibly internalised the history of female jazz singing and her interpretations come across as experienced, serene, but also add an engaging creative twist. In a nutshell, her voice has a soul.“

In the wide spectrum of pop and jazz, an evening with them will certainly be highly varied – brilliantly accompanied, sung with heart, finely tuned, presented tastefully and with great zest.

„Ihre Stimme hat eine Seele.“

„Ein guter Song kommt mit ganz wenig aus. Mit Gitarren und Stimmen beispielsweise. Der Rest ist frei erfunden.“

Dem Motto, dass ein guter Song allenfalls auch unplugged funktionieren muss, sind sie treu geblieben, das Klang-Konzept aber haben sie weiterentwickelt. Der Sängerin Renate Reich und dem Gitarristen Thomas Palme gelingt hier ein hervorragender Brückenschlag zwischen gutem Songwriting und Jazz, der auf der Höhe der Zeit ist.

Über dem Ganzen steht eine unverwechselbare, samtige Stimme, die den Songs einen ganz eigenen Charakter verleiht: sie gehen ins Ohr, sorgen für eine angenehme Kurz-Weile und dürfen dort bleiben. Pop trifft auf Jazz und Jazz mischt sich mit Pop auf sehr spielerische Art und Weise.

„Renate Reich ist es gelungen den zum Teil wirklich bekannten und oft gehörten Standards neues Leben einzuhauchen und etwas daraus zu machen, was man/frau eben noch nicht gehört hat. Sie hat hörbar die Geschichte des weiblichen Jazzgesangs verinnerlicht und wirkt in den Interpretationen erfahren, abgeklärt, aber auch interessant gestaltend – kurz, ihre Stimme hat eine Seele.“

Dabei ist sie im Bossa Nova genauso zu Hause wie im Swing, singt sich durch bisweilen ungerade Rhythmen oder verwöhnt mit wunderschönen Balladen. In ihren Kompositionen erzählt sie bezaubernde Geschichten und verwebt sie mit wundervollen Melodien.

 

 

Renate Reich, Palme & Al-Shami’s Groove Circle

Renate Reich vocals | Thomas Palme guitar |Farid Al-Shami cajon

Facettenreich: von gefühlvoll-samtig bis soulig-rockig

In dieser akustischen Besetzung mit Stimme, Gitarre und Cajon kommen die Meister der feinen Töne zum Zug. Sie können aber auch gehörig grooven und das tun sie sehr gerne: neben eigenen Kompositionen gibt es in diesem Programm jede Menge Covers, Blues, Pop Rock & Soul mit Schwerpunkt Frauenpower: Songs von Melissa Etheridge, Sheryl Crow, Norah Jones bis Pink – und das alles gewürzt mit einer Prise Jazz und dem Charme der Moderatorin.

Renate Reich zeigt sich stilsicher und stimmlich facettenreich: von gefühlvoll-samtig bis soulig-rockig, bisweilen mit percussiven Sounds den Grooveteppich unterstützend. Thomas Palme an der Gitarre überzeugt durch ideenreiches Spiel sowohl in der Rolle des geschmackvollen Begleitmusikers als auch des virtuosen Solisten, der es versteht, interessante Loops einzusetzen. Farid Al-Shami an der Cajon, beweist eindrucksvoll, dass dieses Instrument mehr ist als eine Holzkiste, zu der man Flamenco tanzen kann.