Über Mich

10665677_329106310603046_7566785685577499773_n

 

Liner Notes CD „Devil May Care“

 

„Geboren in einer anderen Welt, aufgewachsen zwischen Rufen der Muezzins, Schlagermusik, schwülstigem Orient-Pop und Evergreens aus dem Radio, wußte ich schon mit vier Jahren, dass ich Sängerin werden wollte: ich erfand eigene Melodien in einer Phantasiesprache, die durchaus als Englisch hätte durchgehen können.

 

Irgendwann hörte ich im Radio diesen Song, der mich auf ganz besondere Weise berührte: „Dream A Little Dream Of Me“ mit Ella Fitzgerald und Louis Armstrong. Das war meine erste Begegnung mit Jazzmusik. Viele Jahre später ereignete sich Ähnliches: nach Ausflügen in die Welt der Chansons, Pop, Rock, Blues und Klassik entdeckte ich meine ganz besondere Liebe zu dieser Musik, die so viele Möglichkeiten bietet:

 

Eigenes schaffen und doch in einer Tradition stehen. Kommunizieren in einer musikalischen Sprache, die sich dessen bedient, was gerade passen mag – sei es ein schräger Rhythmus, eine fremdartige Melodie, eine Improvisation mit Silben und Phantasieworten – genau so kindlich frei und ganz nah an der Quelle des Schöpferischen.“

 

Mit dieser CD habe ich zusammen mit den fantastischen Musikern, allen voran mit (meinem wunderbaren Partner), dem Gitarristen Thomas Palme, ein Stück musikalische Welt geschaffen, die für uns etwas ganz Eigenes ist. Und da wir uns beide auch hervorragend als Songwriter-Duo ergänzen, wollen wir diesen Weg fortan weiter gehen… step by step.“

 

Renate Reich, geboren in Kabul, Afghanistan, lebt als Sängerin, Songwriterin, Schauspielerin, Kabarettistin, Sprecherin und Gesangspädagogin in Wien.

 

Liner Notes CD „Devil May Care“ – english

 

Born in a different world, raised amidst the calls of the muezzins, Schlager music, overblown oriental pop, and evergreens on the radio, I knew I wanted to be a singer by the time I was four: I invented my own melodies in a fantasy language of my own that – somehow – sounded like real English.

 

One day, I heard this song on the radio that moved me in a special way: „Dream A Little Dream Of Me“ sung by Ella Fitzgerald and Louis Armstrong. This was my first encounter with jazz music.

 

Many years later, I had a related experience: after jaunts into the world of chanson, pop, rock, blues, and classical music, I discovered my particular love for this music of myriad possibilities: creating something of your own while remaining rooted in a tradition. Communicating in a musical language that uses whatever happens to work at any given moment – be this a skewed rhythm, an unfamiliar melody, an improvisation with syllables and fantasy words – with a child’s lack of restraint and close intimacy to the very source of creativity.

 

Together with the excellent musicians, among them, above all my wonderful partner guitarist Thomas Palme, I have created a piece of musical world on this CD that, to us, is something entirely distinctive. And since Thomas and I complement each other superbly as a songwriter duo as well, we want to continue on this path henceforth … step by step.

Ausbildung

Gesang, Schauspiel, Stimmbildung & Körperarbeit, Sprechtechnik Jazz-Seminare & Workshops: bei Elly Wright, Ines Reiger, Sheila Jordan, Bob Stoloff Klassischer Gesang, Prayner Konservatorium und Studium Jazzgesang & IGP Gesangspädagogik in Wien (Diplom 1996) Certification als Speech Level Singing Teacher in Los Angeles, USA (2007)

Schule des Sprechens, Wien

ATT – Atem, Tonus Ton, Wien – dzt. in Ausbildung

 

Zusammenarbeit 

mit Richard Österreicher, Hans Salomon, George Farmer, Main Street, Die Echten, Willy Astor, Gunkl, V.S.O.P. Christian Kolonovits, Gary Lux, Andy Baum, Roger Whittaker, Johnny Logan, Roberto Blanco, Snow Owl, Thomas Palme, Bertl Mayer, Peter Havlicek, Andreas Lukas, Misfit, Thomas Kramer u.v.a.

Share